British Columbia

Upper Stikine River

im Spatsizi Plateau Wilderness Park 
Beginnend in einem langen Berg-Lake im atemberaubenden Spatsizi Plateau gelegen, kann man den Upper Stikine River mit dem Kanu erkunden umgeben von eine alpinen Landschaft. 
Der Stikine River bietet ein spannendes und abwechslungsreiches Erlebnis mit Klasse-II-und-III-Wildwasser für erfahrene Paddler. 
Die Tour endet im „Grand Canyon“ des Stikine River. Man kann bis Wrangell, Alaska fahren, dazu muss man 15 Tage zusätzlich einplanen. 
Der Stikine River bietet eine spannende, schnelle Fahrt für sportliche Paddler mit Klasse-II-und-III-Wildwasser. Der Upper Stikine macht eine 225-Kilometer hat einen Höhenunterschied von 303 Meter von der Spitze der Spatsizi Plateau bis zum oberen Ende des Grand Canyon des Stikine. Das Plateau Land bietet ein traumhaftes Panorama. 
Es gibt Stromschnellen, die eine kurze Portage erfordern. 
Die tägliche Reiseroute muss man den jeweiligen Wetter-und Fluss Anforderungen anpassen. 12 Tage ab Whitehorse, Bus-Transfer zum Dease Lake, von dort mit dem Wasserflugzeug.
WW II-III

Nahanni River

Vielleicht ist es der vielfältigste Fluss auf unserem Planeten. 
Ein Mekka für Wildnis-Reisende.
 Die Virginia Falls sind fast doppelt so hoch wie die Niagarafälle und die Schluchten des Flusses sind die tiefsten in Kanada.
 „Greatest rivertrip of the world“ – Bill Mason, Filmemacher, Naturforscher und Umweltschützer, Autor der Pfad der Paddel-und Film-Serie mit dem gleichen Namen.
 Der Fluß liegt in einer der berühmtesten Nationalparks Kanadas und ist jetzt auf das siebenfache vergrößert und ist damit einer der größten Parks in der Welt – fast so groß wie die Schweiz! 
Das kleine Dorf der First Nations ist eines der wenigen verbliebenen an der Mündung des Flusses und nicht zugänglich. 
Der Nahanni ist ein echtes Symbol für die kanadisches Wildnis. Er fließt durch eine Berglandschaft und durch Kanadas tiefste Schluchten, vorbei an heißen Quellen und geologischen Besonderheiten so einzigartig, dass der Nahanni River zum ersten Weltkulturerbe der Vereinten Nationen im Jahr 1978 erklärt wurde. WW I-III

Chilco Lake

Achtzig Km lang ist Chilko Lake und der höchstgelegene, natürliche Süsswasser-Lake von Gletscherwasser gespeist, in Nordamerika. Der kristallklare Lake in außergewöhnlicher Berglandschaft, ist einer der schönsten Widnis-Lakes in British Columbia. Bergzinnen, bunte vulkanische Berge, weite Almen und riesige Eisfelder umgeben die Gletscherbäche, die das türkisblaue Wasser in den Chilko Lake führen. Der Name Chilko ist aus Chilcotin abgeleitet und bedeutet Ocker Fluss in der Sprache der Chilcotin Indianer.

Chilko Lake liegt in Ts’yl-os Provincial Park. Mit schroffen Gipfeln der Coastal Mountains im Westen und dem trockenen Interior Plateau zum Osten, bietet der Ts’yl-os Provincial Park eine großen Vielfalt von Landschaf und Tierwelt. Der Ts’yl-os Park wurde ursprünglich gegründet, um gefährdete Tierarten zu schützen und die Wildnis zu erhalten.

Der Chilko Lake umfasst einen großen Anteil des Parks. Achten Sie auf die starken Winde, die nach unten von den vergletscherten Gipfeln rund um den Park wehen, diese sorgen für tückische Bedingungen beim Bootfahren. Nur erfahrene Segler und Kajakfahrer sollten den Chilko Lake befahren, aufgrund der Größe des Sees, den unberechenbaren Winden, potenziell hohe Wellen, eisiges Wasser und einem Mangel an sicheren Landeplätzen. Der Zugang zum Ufer entlang der 230 km langen Küstenlinie ist auch begrenzt. Es gibt einen natürliche Bootsanleger in der Mitte des Seeufers und eine Betonrampe für Motoryachten am Nordende des Lakes. Größere Boote sind für den Chilko Lake empfohlen.

Lage: Chilko Lake und der Ts’yl-os Provincial Park befinden sich in der Chilcotin Region von British Columbia, 100 Meilen (160 km) südwestlich von Williams Lake. Von Tatla Lake auf der Highway 20 bis zum Cochin Lake, dann nach Osten um Choelquoit Lake und im Süden an die Forest Service Campingplätze am nördlichen Ende des Chilko Lake. Bitte beachten Sie, dass die Fahrtzeit, sich je nach Wetterbedingungen stark ändert. Auf manchen Strecken gibt es nur Schotterstraßen, Allrad-Fahrzeuge mit hoher Bodenfreiheit sind zu empfehlen.

Chilko Lake Resort und Ts’ylos Park Lodges liegen am nördlichen Ende der Chilko Lake und kann mit einer Nebenstraße der Highway 20, die zwischen Williams Lake und Bella Coola läuft erreicht werden. Ein 3.200-Fuß-Kies Landebahn am Chilko Lake Resort bietet Platz für private und gecharterte Flugzeuge, auch Wasserflugzeuge können landen können direkt vor der Lodge anlegen.

Bowron Lakes

Der Bowron Lake Provincial Park ist wunderschön auf den westlichen Hängen der Cariboo Mountains gelegen und bietet eine Vielzahl von Freizeitmöglichkeiten: Camping, Kanu, Kajakfahren , Wandern, Schwimmen , Angeln und Wintersport .
Besonders bemerkenswert in diesem großen Backcountry-Park ist seine bekannte Seenkette. 
Der westliche Teil des Parks ist in den Quesnel Highlands (ein Teilgebiet der Interior Plateau) und der östliche Teil ist in den Cariboo Mountains. Die Bowron Lakes Seenkette liegt spektakulär zwischen diesen beiden Landschaften.
Eine Herausforderung für jeden Kanu -Enthusiasten, eine Kanu und Kajak Tour über 116 km Länge in einem Rechteck von 6 großen Lakes, Flüssen und Bächen die teilweise mit Portagen verbunden sind. Planen Sie sieben bis zehn Tage, um die Strecke zu bewältigen.
Sie müssen sich für diese Rundtour gut vorbereiten , und Paddler sollten einige Wildnis Kanu- Erfahrung haben, es sei denn, sie werden von einem erfahrenen Guide geführt. Das bedeutet, Planung, körperliche Fitness und die richtige Ausrüstung (einschließlich Verpflegung). Wenn Sie mehr als 6 Personen sind, müssen Sie vorher reservieren. Es werden allerdings nicht mehr als 50 Personen bzw. 25 Kanus pro Tag zugelassen, deshalb empfiehlt sich, besonders in den Ferienmonaten Juli und August, auch eine Reservierung für kleinere Gruppen. Ich empfehle die Tour im September zu planen – weniger Menschen , weniger Insekten und schönere Farben, als zu anderen Zeiten .
Diese Kanufahrt nimmt 7 bis 10 Tage in Anspruch, je nach Zeitrahmen und Ausdauer. Auch wenn Sie eine Sieben-Tage-Tour planen sollten Sie ausreichend Nahrung für 10 Tage mitnehmen. Sie können Unwetter auftreten, die die Weiterfahrt um ein paar Tage verzögert. Es können starke Winde auf dem See am Nachmittag auftreten, und die Nächte können recht kühl sein. Für diejenigen, die nur die kurze Westseite der Seenkette in 2 bis 4 Tagen paddeln wollen, gibt es einige Trapper-Hütten aus den 1920er Jahren entlang der Seen, die benützt werden dürfen.

Es gibt viele Wild-Tierarten zu beobachten, Elche, Biber, Adler etc. Aber vor allem sollten Sie sich vor den zahlreichen Schwarzbären in acht nehmen. Hierzu bekommen Sie am Anfang der Tour genaue Verhaltensregeln von den Park-Rangern erklärt.
 Die Tour endet am Bowron Lake, fast an der gleichen Stelle wo sie begonnen haben.
Übernachtungsmöglichkeiten am Anfang und Ende der Tour direkt am Ufer im Zelt oder in einer der gemütlichen Blockhütten. Es muss eine Genehmigung vom Park Ranger eingeholt werden, am besten von zu Hause aus schon die geplanten Tage angeben, da der tägliche Start limitiert ist.

Wells Gray Park

Wells Gray Park, Clearwater ist einfach einer der besten Orte der Welt für Kanu-Touren. Einige der wichtigsten Lakes sind mit kleinen Küstenlinie Campingplätze mit Picknick-Tischen, bärensichere Lebensmittelsafes und Nebengebäuden umringt: die meisten haben Sandstrände und bieten gute Gelegenheit zum Schwimmen. Es gibt auch viele kleinere Lakes durch die Gegend verstreut, die meisten sehr gut zum Fischen großer Forellen. Der North Thompson River ist ebenfalls eine Kanutour wert.

Clearwater Lake (Wells Gray Park)

Der Einsatzpunkt am Clearwater Lake ist an der nördlichen Grenze des Clearwater Valley Road, etwa 68km von der Stadt: Miet-Kanus gibt es direkt am Clearwater Lake Campingplatz. Der Lake erstreckt sich 28 km in das Herz des Parks, von den imposanten Bergen des Zodiak, Azurblau und Goat Peak, hoch über seinen östlichen Ufer flankiert. Der Clearwater River fließt in das nördlichen Ende des Sees, und mit ihm Gletscherwasser aus den Bergen, durch Hobson und Azure Lake. Der Fluss ist schnell fließenden, so dass man eine 500 m Portage vom Azure Lake zum Clearwater Lake umtragen muss. Die Strömung variiert etwas, also fragen Sie beim Info-Center nach aktuellen Bedingungen.

Azure Lake (Wells Gray Park)

Der schöne tief blau-grüne Azure-Lake ist kleiner als Clearwater Lake und liegt zwischen den steilen Hängen der großen Berggipfel des Zodiak Ridge. Es gibt vier Zeltplätze direkt am Sandstrand.

Hobson Lake (Wells Gray Park)

Wer eine wirklich wilde Erfahrung machen möchte, sollte Hobson Lake erkunden. Dies ist ein weiterer langgestreckter Lake, 13km nördlich des Clearwater Lake. Es gibt noch keine Straßenverbindung zu diesem See. Paddler werden in dieser abgelegenen und traumhaften Gegend belohnt, vorbei an hohen vergletscherten Gipfeln der Nordküste. Beachten Sie, dass es nur sehr wenige Plätze gibt, um sein Lager aufzubauen. Erst wenn der Wasserstand fällt und die Sandstrände zum Vorschein kommen, dies geschieht in der Regel irgendwann im August. Die ist ein abgelegener , wilder See, und im Notfall gibt es keinen einfachen Fluchtweg: Sie sollten für diesen Wildnis-Trip gut vorbereitet sein.

Murtle Lake (Wells Gray Park)

In diesem Gebiet vielleicht der größte Anziehungspunkt für Paddler ist die Weite des Murtle Lake. Dies ist der größte nicht-motorisierte, Paddel-Lake in Nordamerika! Um dorthin zu gelangen, fahren Sie ca. 100 km nördlich von Clearwater entlang des Yellowhead Highway nach Blue River, dann folgen Sie der Beschilderung auf eine Schotterstraße, die fast 30 km nach Westen führt. Die ist im allgemeinen für die meisten Fahrzeuge befahrbar, aber teilweise etwas holprig und nach Stürmen manchmal schwierig befahrbar. Der Parkplatz ist etwas 2,5 km von der Anlagestelle entfernt: Die Portage entlang einem guten Weg, aber ein kleiner Bootswagen ist wirklich nützlich (Mietobjekte sind in Blue River erhältlich). Der nördliche Arm des Sees ist steiler und wilder, der Westen flacher und sandiger: die meisten Bereiche bieten sehr gutes Fischen auf Regenbogenforellen. Die Campingplätze sind idyllisch, aber recht klein, so dass man in der Hochsaison Juli und August frühzeitig einen Lagerplatz suchen sollte, vor allem, wenn Sie mit einer größeren Gruppe unterwegs sind. Bedenken Sie auch, dass sich die Bedingungen durch den Wind hier schnell ändern können, aus flach ruhigem Gewässer wird es wie eine hawaiische Brandung, daher sollte man stets nahe dem Ufer bleiben.

Coldscaur und die Nehalliston Lakes (Wells Gray Park)

Im Westen der Clearwater Valley, auf dem Plateau Nehalliston, gibt es ein Flickenteppich von kleineren Lakes in der gesamten Region. Der einfachste Weg, hier hinzukommen ist über eine Nebenstraße (Road #2), die die Old North Thompson Highway westlich der Stadtbrücke über den Clearwater River verlässt. 
Beliebte Gewässer zum Paddeln und Angeln beginnen mit Star Lake und Coldscaur See, viele haben kleine Campingplätze mit einfacher Ausstattung.

Der Zeitplan für eine oder mehrere Kanu-Touren im Wells Gray Park lässt sich beliebig variieren.