75 Jahre Icefields Parkway

by union-web
Eine der schönsten Panoramastraßen der Welt wird 2015 gebührend gefeiert

Der Icefields Parkway (Highway 93) feiert in diesem Jahr sein 75-jähriges Jubiläum. Die 232 Kilometer lange Route gehört laut National Geographic und Condé Nast Traveler zu den spektakulärsten Panoramastraßen der Welt und erstreckt sich von Lake Louise nach Jasper.

Eine Fahrt über den Icefields Parkway ist ein Muss während eines Aufenthalts in der westkanadischen Provinz Alberta. Die malerische Strecke führt durch eine Landschaft mit weißblauen Gletschern, verschneiten Gipfeln, türkisblauen Seen und engen Canyons. Sie verbindet die zum UNESCO-Welterbe zählenden Nationalparks von Banff und Jasper und wird von über 3.000 Meter hohen Bergen gesäumt. Man könnte die Bergstraße von Lake Louise nach Jasper in ungefähr drei bis vier Stunden bewältigen, aber man sollte lieber einen Großteil des Tages dafür einplanen, um an den zahlreichen Aussichtspunkten anzuhalten und nach wilden Tieren Ausschau zu halten. www.banfflakelouise.com, www.jasper.travel

Mit dem Sunwapta Pass und dem Bow Pass sind zwei Pässe zu überwinden. Diverse Attraktionen finden sich entlang der Route, darunter der Glacier Skywalk und das Columbia Icefield – das größte Eisfeld südlich des nördlichen Polarkreises. Es ist umgeben von fünf der höchsten Gipfel Kanadas, darunter der Mount Columbia – mit 3.747 Metern Albertas höchster Berg. Beeindruckend ist auch der Bow Lake mit der Num-Ti-Jah Lodge, die mit ihrem roten Dach einen willkommenen Farbtupfer am viel fotografierten See bietet. Das landschaftliche Juwel des Icefields Parkway ist jedoch der Peyto Lake. Wenn das Eis geschmolzen ist, präsentiert sich keiner in so leuchtendem Türkisblau wie er. Die milchige Trübung stammt wie bei allen Gletscherseen von den abgeriebenen Gesteinsmehlpartikeln, die im Wasser gelöst schweben.

Der Icefields Parkway wurde innerhalb eines Zeitraums von zehn Jahren von 600 Männern gebaut und 1940 eröffnet. Die Strecke zieht nun jährlich mehr als 1,2 Millionen Besucher an. Banff Lake Louise Tourism und Tourism Jasper haben aus gegebenen Anlass eine Kampagne ins Leben gerufen, die sowohl Einheimische als auch Besucher aus aller Welt im Jubiläumsjahr dazu auffordert, ihre Erinnerungsfotos und Schnappschüsse, die hier entstanden sind, unter dem Hashtag #IP75 auf die Facebook-Seiten der beiden Tourismusorganisationen hochzuladen und Gründe zu nennen, warum sie gern zurückkehren möchten. Daraus wird dann eine Best-of-Liste erstellt.

Anlässlich des Geburtstages haben die Banff Ave Brewing Co. und die Jasper Brewing Co. sogar ein spezielles Bier kreiert, das IPPA – das Icefields Parkway Pale Ale.

Der Icefields Parkway hat auch eine eigene Website, wo Urlauber alle nützlichen Informationen zur Panoramastraße sowie Karten zum Download finden, die mit allen Attraktionen und Fotostopps entlang der Strecke gekennzeichnet sind, inklusive Kilometerangaben: http://icefieldsparkway.com

Weitere Informationen gibt es unter: www.banfflakelouise.com, www.jasper.travel

******

Alberta, die Heimat der Kanadischen Rocky Mountains, ist die viertgrößte Provinz Kanadas mit einem Gebiet von insgesamt 661.185 Quadratkilometern und einer Bevölkerung von 4,1 Millionen Einwohnern. Alberta befindet sich im kanadischen Westen und ist eine der reichsten Provinzen des Landes. Mit der Kultur der First Nations, den UNESCO-Welterbestätten – Dinosaur Provincial Park, Head-Smashed-In Buffalo Jump, Banff-Jasper National Parks, Waterton Lakes National Park und Wood Buffalo National Park – sowie den Weltstädten Calgary und Edmonton ist Alberta das ganze Jahr über ein attraktives Reiseziel. Alberta ist über die internationalen Flughäfen von Calgary und Edmonton erreichbar.

Texte und Bilder mit freundlicher Genehmigung der Canadian Tourism Commission