YUKON: Der Alaska Highway wird 75

by union-web
Whitehorse, Yukon. Kaum einer weiß es, und dennoch ist es wahr. Der Alaska Highway hat seinen Ursprung auf Hawaii.

Als die Amerikaner nach dem verheerenden Überfall auf die Pazifikflotte 1941 in Pearl Harbour Angst vor einem Landangriff der Japaner über die Aleuten hatten, schlossen sie sich kurzfristig mit der kanadischen Regierung zusammen und beschlossen das Mega-Projekt.

Bereits im März 1942 begann der nur neun Monate dauernde Bau der 2.288 Kilometer langen Piste durch die totale Wildnis von British Columbia, dem Yukon und Alaska. Von Dawson Creek in B.C. bis Delta Junction in Alaska.

Dieser ehemalige Militärweg der 40er Jahre ist heute die Hauptschlagader für Kanadas Norden und Alaska und ist unter dem Namen Alaska Highway oder Alcan Highway bekannt.

2017 wird der Alaska Highway 75 Jahre alt. Noch immer ist eine Fahrt auf dieser Traumstraße ein großes Abenteuer voller Wildlife, Geschichte und unglaublichen Landschaften.

Die Alaska Highway führt auch durch Whitehorse, die Hauptstadt des Yukon Territory.

Texte und Bilder mit freundlicher Genehmigung der Canadian Tourism Commission

Texte mit freundlicher Genehmigung der Canadian Tourism Commission