Camping

by union-web


Reisen mit dem Wohnmobil ist eine der beliebtesten Reisearten in Kanada, insbesondere wenn die Nationalparks angesteuert werden. Es wird lediglich ein Führerschein der Klasse 3 benötigt.

Das Angebot an Campingplätzen ist in ganz Kanada groß. Es gibt private Plätze sowohl entlang der Fernstraßen als auch in nahezu allen National- und Provinzparks. Letztere, meist staatliche Plätze, erfreuen sich großer Beliebtheit, da sie in landschaftlich reizvollen Gebieten liegen. Sie sind in der Regel günstiger als private Plätze, jedoch über die Wintermonate geschlossen. Wildes Campen ist unzulässig und nur in Ausnahmefällen mit Genehmigung des Grundstückseigners oder der örtlichen Behörden möglich.

Es gibt kein Campingplatzverzeichnis für ganz Kanada. Verzeichnisse nach Provinz/Territorium erhalten Sie vor Ort bei den Tourist-Informationen. Eine weitere gute Quelle ist die Website www.camping-canada.com.

Ein Tipp zum Thema Bären: Beim Zelten in der freien Natur sollten Müllbeutel gemeinsam mit Essenspaket und Kulturbeutel luftdicht verpackt und in mindestens 100 Metern Entfernung vom Zelt aufbewahrt werden. Das Essen sollte zusätzlich zwischen zwei Bäumen in mindestens 4 Metern Höhe aufgehängt werden, damit sich keine Bären oder Waschbären darüber hermachen. Auch die Kochstellen sollten möglichst weit weg vom Schlafplatz eingerichtet werden. Zelt, Schlafsäcke und Kleidung, die Camper zum Schlafen tragen, sollten nicht nach Nahrung riechen. Müll darf nicht vergraben oder verbrannt werden, weil der Duft der Abfälle die Tiere anzieht.

Quelle: Canadian Tourism Commission

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie diesem zu. Datenschutzerklärung